26 | 08 | 2016

Wir über uns

Binnen weniger Jahre ist breitbandige Telekommunikation zu einem wirtschaftlich und gesellschaftlich relevanten Faktor geworden, dessen fundamentale Bedeutung inzwischen unstrittig sein dürfte. Es gibt kaum einen Bereich des Alltags, der unbeeinflusst geblieben wäre. Neue Anwendungen stellen immer höhere Ansprüche an die Infrastruktur, umgekehrt sorgt die Infrastruktur für die Entwicklung neuer Anwendungen.

Während ein großer Teil der städtisch geprägten Regionen derzeit noch als relativ gut versorgt gelten können, gibt es viele ländliche Regionen, in denen keine adäquate Versorgung besteht. Ein flächendeckendes und leistungsfähiges Breitbandnetz ist allerdings von ebenso grundlegendem volkswirtschaftlichem Interesse, wie eine gute Verkehrs- oder Energieversorgungsinfrastruktur. Die wirtschaftliche, soziale und bildungspolitische Gleichstellung von Regionen ist gefährdet, solange keine einheitlichen Versorgungsstandards etabliert sind.

Das BBCC.NRW ist ein in Meschede ansässiges In-Institut der Fachhochschule Südwestfalen, das mit dem Ziel gegründet wurde, Kreise bei ihren Bemühungen um eine Verbesserung der Breitbandversorgung zu begleiten und zu unterstützen.


Leitlinien

  • Technische Nachhaltigkeit
  • Entwicklung skalierbarer d.h. erweiterbarer Systemtechnik
  • Ökonomische Nachhaltigkeit
  • Belebung der digitalen Wirtschaft
  • Aufbau neuer industrieller Geschäftsfelder
  • Ökologische Nachhaltigkeit
  • Langfristige Vermeidung von Energie in der Fläche